Musikunterricht in der Altmark
 



Startseite

Veranstaltungen

Bläser in der Altmark

Anfänger
  - Tipps zum Üben

Kontakt



 

 
Salzwedel Musikunterricht, Musikalische Ausbildung, Musikschule für Erwachsene in der Altmark


   Bläserzentrum Altmark West


Tipps zum Üben - Fragen und Antworten

In welchem Alter sollte man mit dem Bläser-Unterricht anfangen?
Unsere Jüngsten sind 8 Jahre alt, der älteste Anfänger ist mit 62 eingestiegen. Wichtig ist die richtige Motivation – und ein vollständiges Gebiss (sowohl bei den Jüngeren als auch bei den Älteren).

Gibt es verschiedene Instrumente im Posaunenchor?
In einer Schnupperstunde finden Sie gemeinsam mit dem Chorleiter heraus, welches Instrument am besten zu Ihnen passt: eine bassige Posaune, eine helle Trompete oder ein volltönendes Tenorhorn.

Kann man als Erwachsener noch Trompete spielen lernen?
Eindeutig ja. Das etwas langsamere Lerntempo machen Erwachsene meist durch höhere Motivation wieder wett. Auch Grundkenntnisse von früher helfen, z. B. vom Flötenunterricht oder aus dem Chor.

Ich würde gern Posaune spielen lernen, aber wird das allein nicht zu langweilig?
Schließen Sie sich am besten einer der Anfängergruppen an, derzeit in Salzwedel, Dähre und Mieste. Oder motivieren Sie noch einige Bläser aus Ihrem Ort – bei mindestens 4 Bläseranfängern ist u. U. auch Unterricht in Ihrem Heimatort möglich – im ganzen Altmarkkreis, von Apenburg bis Fleetmark, von Beetzendorf bis Osterwohle.

Wie lange dauert es, bis ich richtig spielen kann?
Die Grundausbildung dauert etwa zwei Jahre, wenn man regelmäßig zu Hause übt. Danach kann man in der Regel im Posaunenchor einige Stücke mitspielen und lernt dort gemeinsam mit dem großen Chor alles, was man für die Auftritte in Gottesdiensten und bei Gemeindefesten braucht - Choralbearbeitungen und klassische Stücke, mittelalterliche Weisen und moderne Swing-Varianten.

Was habe ich davon, im Posaunenchor zu spielen?

  • Sie bringen Ihre grauen Zellen auf Trab
  • Sie können nach der Arbeit bei Musik entspannen
  • Sie werden Teil eines echten Mehrgenerationen-Projekts für Jung und Alt
  • Und Ihre Gemeinde hat auch etwas davon – in jedem Ort, in dem sich ein Bläser engagiert, wird mindestens ein Gottesdienst im Jahr vom Posaunenchor begleitet

Wie teuer ist so ein Blasinstrument?
Die Preise liegen zwischen 350 Euro für eine gebrauchte Trompete bis hin zu mehreren Tausend Euro für ein erstklassiges Instrument. Aber keine Angst – Sie brauchen zunächst nur Ihre Zeit investieren. Das Instrument wird vom Posaunenchor gestellt.

Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus – wie kann man dort üben, ohne die Nachbarn zu verärgern?
Die meisten Nachbarn haben Verständnis, wenn man ihnen erklärt, dass man ein Instrument lernt und die Übungszeiten auf bestimmte Zeiten begrenzt. Für Anfänger reichen schon 10 Minuten tägliches Üben aus, und Fortgeschrittene können mit 2-mal pro Woche 20-30 Minuten viel erreichen.

Ich kann erst abends üben, wenn meine Kinder schon schlafen
Trompete oder Posaune üben muss nicht immer laut sein. Auch die Finger müssen lernen, wann sie welche Drücker greifen sollen, daneben gibt es verschiedene Mundstück-Übungen und sehr gute Übungsdämpfer. Alles das kann nahezu geräuschlos geübt werden und hilft letztendlich beim Spielen.
Zusätzlich sollten Sie 5 Minuten für laute Übungsstücke in Ihren Alltag einplanen, z. B. vor dem Abendessen – das geht auch in einer Großfamilie, wenn man wirklich will.
Instrument lernen im Altmarkkreis, Blasmusik mit Waldhorn in Salzwedel und Umgebung, Blechblasinstrumente in der Altmark/Dähre üben.